Manuelle Therapie

In der manuellen Therapie arbeite ich mit osteopathischen Techniken. Sie ist eine sanfte aber sehr wirkungsvolle Behandlungsart für den Bewegungsapparat.

 

"Die Struktur bestimmt die Funktion."

"Das Gesetz der Arterie ist vorherrschend."

Diese zwei Gesetzmässigkeiten beinhalten die ganze Osteopathie. Die Blutzirkulation wird gestört wenn sich Knochen, Muskeln, Sehnen und Bänder nicht frei im Körper bewegen können. Dies führt wiederum zu Störungen in den Bereichen, in denen die Blutgefässe den Körper nicht mehr mit Blut versorgen können.

 

Die Wirbelsäule ist die Hauptstütze des Körpers. Die Gelenke ermöglichen eine vielfältige Bewegung und die Wirbelsäule enthält das Rückenmark, welches sowas wie das Verteilerkabel des Nervensystems ist. Wenn diese Funktionen des Körpers durch Blockaden des Bewegungsapparates gestört werden, kann es viele Probleme im Organismus geben.

 

Auch die Faszien, eine bindegewebsartige Vernetzung ist sehr wichtig für einen freien Bewegungsapparat. Die Faszientherapie kann gut mit der manuellen Therapie kombiniert werden.

Klicke hier für mehr Infos zu den Faszien

Manuelle Therapie, Tiertherapie, Osteopathie, Lahmheiten, Muskelverspannungen, Kreuzschlag

Wo hilft die manuelle Therapie?

  • Blockierte Gelenke und Wirbel 
  • Verspannte Muskulatur
  • Lahmheiten aller Art
  • Gurtenzwang
  • Probleme verstärkt auf einer Seite
  • Buckeln und Steigen
  • Nach dem Zahnarzt (Kiefergelenk lösen)
  • Vor dem Einreiten eines Pferdes
  • Nach einem Sturz
  • Nach der Geburt eines Fohlens
  • 1-2 Mal pro Jahr zum Durchchecken
  • Und noch vieles mehr

Ablauf

Zuerst wird eine Beurteilung des Tieres im Stand und in der Bewegung gemacht. Die anschliessende Therapie besteht aus zwei Teilen. Der erste Teil ist die manuelle Behandlung in der Blockaden im Bewegungsapparat mit osteopatischen Techniken gelöst werden. im zweiten Teil arbeite ich energetisch mit Meridianen, 5 Elementen, Faszien usw. um auch die energetische Ebene des Tieres zu behandeln. Erfahrungsgemäss hält die Wirkung der osteopatischen Behandlung so länger an. Welcher Teil bei der Behandlung zuerst gemacht wird teste ich bei jeder Behandlung aus. Zum Schluss gibt es nochmals eine Beurteilung des Tieres in der Bewegung.

Wichtig

Nach der manuellen Behandlung darf das Pferd 3 Tage nicht geritten werden! (auch keine Bodenarbeit)

 

Empfehlung:

  • Direkt nach der manuellen Behandlung 10 Minuten zügig laufen
  • An den darauf folgenden 2 Tagen langer Spaziergang
  • Am 3. Tag nach der manuellen Behandlung ein Ausritt (Keine Volten und engen Wendungen)
  • Ab 4. Tag wieder normal Reiten/Bodenarbeit/Longieren

Zahlungsinformationen

  • CHF 120.-
  • Zusätzlich Fahrtweg: CHF 0,80/Km ab Uetendorf
  • Der Betrag wird bei der Behandlung in bar bezahlt